Anfragen
Newsletter abonnieren

Das Erlebnis Wandern rund um das Gsiesertal

Das Erlebnis Wandern rund um das Gsiesertal

Im Sommer finden Wanderfreunde im Gsiesertal unzählige Wanderwege, die sich sowohl durch das Tal hindurch bis auf die hohen Gipfel erstrecken. Typisch für diese Region sind die urigen Almhütten, die den Wanderer nicht nur mit einem einmaligen Ausblick, sondern vor allem mit Südtiroler Köstlichkeiten locken. Wer keine Lust hat, die Bergwelt des Gsiesertals allein zu erkunden, kann an geführten Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade des Tourismusvereins teilnehmen. Hier erfährt man von ortskundigen Wanderführern sicher auch den ein oder anderen Geheimtipp. Ein Muss für jeden Urlauber der Region ist der Besuch des Pragser Wildsees, welcher eingebettet zwischen riesigen Felswänden umrundet werden kann.

Klettern und Wandern am Weltnaturerbe „Drei Zinnen“

Klettern und Wandern am Weltnaturerbe „Drei Zinnen“

Der Sommer im Hochpustertal steht ganz im Zeichen der Berge, denn sie sind die Hauptakteure in der überwältigenden Komposition aus Landschaft, Natur und Kultur. Die größten Stars der Pustertaler-Bergwelt sind die „Drei Zinnen“ bei Toblach an der Grenze von Südtirol zur italienischen Provinz Belluno. Die markante Gebirgsformation in den Sextner Dolomiten ist das Wahrzeichen von Sexten und ziert auch das Wappen der Gemeinde. Rund um die Drei Zinnen liegt der gleichnamige Naturpark, in dem nicht nur einige der schönsten Wander- und Kletterrouten der Region, sondern auch einige Sagen und Legenden ihren Ursprung haben. Auch abseits des Drei-Zinnen-Naturparks warten herrliche Wege, die den Wanderer zwischen Enzian und Edelweiß auf grüne Höhen entführen.

Radeln im Pustertal bis nach Bruneck oder Lienz

Radeln im Pustertal bis nach Bruneck oder Lienz

Passionierte Mountainbiker sollten die Radtour Kreuzberg-Rotwandwiesen nicht verpassen, die zu den spektakulärsten Radstrecken der Region zählt. Erkunden Sie mit dem Mountainbike die schönsten Aussichtspunkte auf dem Innichberg oder durchradeln Sie das bezaubernde Fischleintal, welches zu den schönsten der Dolomiten zählt. Wer lieber auf der Straße unterwegs ist, solle sich für den malerischen Drauradweg entscheiden, der Sie über die Grenze bis ins österreichische Lienz führt. Auf dem Pustertal Radweg geht es bis nach Bruneck, Hauptort des Pustertals, mit seiner berühmten Universität und Theaterwelt. Egal ob Sie mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind, an den wunderbaren Hängen des Hochpustertals warten immer wieder Gasthöfe und urige Hütten, die für das leibliche Wohl von Wanderern und Bikern sorgen. Am Abend oder an besonders heißen Tagen locken klare Bergseen, wie der Toblacher See, der Dürrensee oder der Pragser Wildsee, auch „Perle unter den Dolomitenseen“ genannt, zu einem Sprung ins kühle Nass.